04. Mai 2020
Maria Thiele ist eine hellwache Person. Sie tritt äußerst geordnet auf, ist sehr gepflegt gekleidet und erscheint bestens organisiert. Bestnoten, tolle Arbeitszeugnisse, klangvolle Referenzen. Doch sie wird das Gefühl nicht los, dass es irgendwie nicht rund läuft. Immer häufiger ertappt sie sich dabei, spät abends noch über die Arbeit nachzudenken. Zwar ist sie nach langen Arbeitstagen hundemüde, aber irgendwie aufgekratzt. Anspannung statt Entspannung, obwohl alles Routine ist, wie sie betont.
20. März 2020
Corona-Sonderbeitrag im Sanduhr-Blog von Dr. Anja Ostendorp
05. März 2020
Wie gelingt das ultimative Burnout? Machen Sie sich dafür unbedingt klar, dass immer noch mehr geht und dass Pausen völlige Zeitverschwendung sind. Es lohnt sich, denn, so der Experte Meiss: "Wer schneller lebt, ist früher fertig!" Können Sie schmunzeln, während Sie das hier lesen? Prima! Für eine echte Prophylaxe müssen wir Regie übernehmen, Alarmsignale frühzeitig erkennen und wissen, in wen und was wir unsere Energie investieren wollen.
07. Februar 2020
Stellen Sie sich einmal vor, eine Ihnen nahestehende Person hat Sorgen und schüttet Ihnen das Herz aus. Oft geht es uns so: Bereits während wir den verzwickten Szenarien mit all ihren Facetten lauschen, sind wir parallel damit beschäftigt, nach Erklärungen, Antworten und Änderungsmöglichkeiten zu suchen. "Sprich doch direkt mit deiner Chefin!" oder: "Ich würde jetzt erstmal Urlaub nehmen", sind entsprechend wohlgemeinte Ratschläge. Doch hier heißt es: Vorsicht Rat-Schlag!
02. November 2019
"So geht es nicht weiter!" Der Satz kommt aus tiefster Seele. Ein Paukenschlag. Bernd Burkhard, ein kräftiger Hüne um die 50 mit offenem Gesicht und tiefer Bassstimme, kommt mit dem Anliegen zu mir, seine Lage im Betrieb zu beleuchten. Und - da ist er unmissverständlich - er möchte Konsequenzen daraus ziehen. Je länger ich zuhöre, desto mehr ahne ich: Da scheint es sich um einen waschechten SOS-Konflikt zu handeln.
24. Oktober 2019
Sie sind zwischen Mitte 30 und Ende 50. Sie haben bereits viel erlebt und sie möchten noch viel erleben. Sie stehen mitten im Leben. Sie fragen: Was ist mir wichtig? Wie ticke ich? Was will ich nicht (mehr)? Was soll bleiben, was möchte ich verändern und wieso ist das manchmal bloß so unglaublich schwer? Willkommen im Sanduhr-Blog!